Netzwerk-Köln-Bonn

Edith Stein Netzwerk Köln-Bonn


Einladung Edith Stein Netzwerk Region Köln-Bonn 12. Oktober 2021

90 Jahre nach dem Vortrag über „Moderne Frauenbildung“ von Dr. Edith Stein in Bonn und zum 130. Geburtstag der Heiligen (geb. 12.10.1891 in Breslau) wollen wir in Bonn ein regionales Netzwerk gründen. Wir laden ein in die Kirche St. Edith Stein, Bonn-Brüser Berg, die zur Pfarrei St. Rochus und Augustinus gehört.

19:00 Uhr       Hl. Messe zu Ehren von Edith Stein

Kirche St. Edith Stein, Borsigallee 27-29 (Brüser Berg)
Zelebrant: Pfarrer Hermann Bartsch

20:00 Uhr       „Leben an Gottes Hand und aus Gottes Hand“
                             Impulse aus der Spiritualität Edith Steins

Lesung geistlicher Texte: Bettina Schmidt und Brigitte Schmidt
Musikalische Gestaltung: Bernd Spehl, Klarinette

Anschließend Gelegenheit zur Erkundung des Kirchenraumes, zu Gespräch und Begegnung. Eine Bewirtung kann leider nur im Rahmen der dann geltenden Corona-Schutzbestimmungen erfolgen.

Anfahrt:
Mit dem Auto: A 565 Ausfahrt Bonn-Hardtberg, Parkplatz Fahrenheitstraße am Ortsteilzentrum
Mit der Bahn: von Bonn Hbf Bus 608 (Haltestelle Borsigallee) und 609 (Haltestelle Fahrenheitstraße)
Um Anmeldung wird gebeten bei:
Brigitte Schmidt, Dipl. Theologin – bschmidtbonn@aol.com; Tel. 0228-258409


Doktorandenkolloquium Edith Steins Leben und Werk, Samstag, 18. September 2021

Edith-Stein-Archiv zu Köln
Karmel „Maria vom Frieden“
Vor den Siebenburgen 6
50676 Köln

Programm:

09:00-09:10   Begrüßung
09:10-09:40   Mag. art. Lucrezia Zanardi, Radboud University (Niederlande)

Zum Problem der Einfühlung:
Fotografie als Mittel zur Annäherung an das Edith Stein Archiv

09:40-10:10   MA Anna Ślebioda, Edith-Stein Forschungszentrum in Poznań (Polen)

Die geschlechtsspezifische Seele als der wichtigste Bestandteil der Frau
(am Beispiel Behinderung)

10:10-10:30   Diskussion
10:30-10:45   Pause
10:45-11:15    Dr. phil. Milagros Muñoz Arranz, Universitad de Madrid (Spanien)

Die Pädagogik Don Boscos nach der Bildungsidee von Edith Steins Pädagogik

11:15-11:45   Mag. phil. Karolina Fiutak, Päpstliche Universität Johannes Paul II. in Krakau (Polen)

Ich bin nichts ohne DICH – wahres Sein und ewige Liebe in der Erziehung

11:45-12:05   Diskussion
12:05-13:30   Mittagpause
13:30-14:00  Lic. theol. Sebastian Schnippenkoetter, Kölner Hochschule für katholische Theologie (Deutschland)

Die integrale Philosophie Edith Steins

14:00-14:30  Lic. theol. Daniel M. Bühlmann, Facoltà di Teologia Lugano (Schweiz)

Gestaltwerdung im Werk und Denken Hans Urs von Balthasar und Edith Stein, und im Vollzug ihres christlichen Lebens. Ein christliches, positives Experiment ihres Glaubensvollzugs als Ansatzpunkt für die Neuentdeckung der inkarnatorischen Theologie und als Chance für eine Erneuerung der Kirche.

14:30-14:50    Diskussion
14:50-15:05    Pause
15:05-15:35    Mag. phil. Alexander Koltsov, St.-Tichon Orthodoxe Universität (Russland)

Adolf Reinach und Edith Stein: Zwei Entwürfe einer Religionsphänomenologie

15:35-16:05    Mag. theol. Justin Arickal, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Deutschland)

Gott erfahren. Mystik und Ambiguitätstoleranz bei Edith Stein

16:05-16:25     Diskussion
16:25-16:40     Offizieller Abschluss
16:40-17:40     Virtueller Salon (informeller Austausch)

Anmeldung als Zuhörer: kolloquium.edithstein@gmail.com

wissenschaftliche Betreuung durch:
Dr. Monika Maas Enriquez

 


Datenschutz
Wir, Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: