Feier des 30-jährigen Kirchenjubiläums von St. Edith Stein, Bonn

Am Sonntagnachmittag, den 10. September 2023 feierten wir in dem jungen und sehr internationalen Bonner Stadtteil Brüser Berg das 30-jährige Jubiläum unseres Kirchenzentrums mit einem ökumenischen Gottesdienst. Wir hielten Rückblick, dankten für all das, „was Gott mit uns zusammen gewirkt hat“ (Apg 15,4) und staunten über die vielen neuen gemeinsamen Initiativen, besonders der Ökumenischen Flüchtlingshilfe und der spirituellen Angebote. Dieses gute Miteinander wurde dann auch für die Öffentlichkeit unübersehbar: Bei bestem Wetter feierten wir an einer langen, weiß gedeckten Tafel, die quer über den gemeinsamen Kirchplatz zwischen der Emmaus-Kirche und St. Edith Stein aufgebaut war, Agape bei Brot und Wein, Käse und Trauben. Ein Internationales Begegnungsfest mit Friedensgebet entsprechend dem Wort des Propheten Jesaja: „Mein Haus wird ein Haus des Gebetes für alle Völker genannt werden“ (Jes 56,7) und spirituelle Kirchenführungen lockten Menschen in die Katholische Kirche. Einen besonderen Höhepunkt bildete das ‚Literarische Abendgebet mit Gedanken, Texten und Gebeten von Edith Stein‘. Die gut überlegte Textauswahl eröffnete Zugang zu verschiedenen Facetten des Denkens, Lebens und Wirkens der Namenspatronin unserer Kirche. Tief bewegt waren die Anwesenden, nachdem sie im Wortlaut den eindringlichen Brief Edith Steins an Papst Pius XI. (geschrieben im April 1933) zur wachsenden Verfolgung der Juden in Deutschland vernommen hatten.  Als schließlich die Litanei von der Gegenwart Gottes (GL 557) erklang, war die Frage nach Gottes Zugegensein in den Bedrängnissen des Lebens auch musikalisch eindrucksvoll im Kirchenraum präsent.

Fotos von Dr. Beate Beckmann-Zöller

Die Zusammenarbeit im Edith Stein Netzwerk Köln-Bonn entwickelt sich weiter. Dank der Leihgabe des Edith Stein Exerzitienhauses konnten wir zunächst in Bonn ein Bild des kontemplativen Künstlers Gerhard Mevissen zeigen, welches ich dann weiter zum Karmelitinnenkloster nach Köln transportierte. Dort fand dieses Bild mit dem Zitat Edith Steins „Es kam über mich die Ruhe des Menschen, der an seinem Ziel angelangt ist“   im Oktober während der Vorträge zum 90-jährigen Eintritt Edith Steins in den Kölner Karmel am Edith Stein Altar in der Klosterkirche „Maria vom Frieden“ genau den richtigen Platz. 

Brigitte Schmidt

Ähnliche Beiträge

Antworten

Datenschutz
Wir, Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: