Archiv der Mitteilungen

Mitteilungen Nr.95 | 03·2020

1. Thema: Der Ruf der Glocken | In der Erzdiözese Freiburg präsentieren die Gemeinschaft christlicher Künstler sowie die Erzbischöflichen Bauämter ihre gelungensten Arbeiten in einer neuen Publikation „aus unserem schaffen“ Heft 18/2019. Darin findet sich auch die Zier einer Glocke, gestaltet von Christoph Feuerstein (*1965) aus Neckarsteinach. Die Glocke ist auf Edith Stein getauft. Feuerstein schreibt...

Mitteilungen Nr.93 | 10·2019

Schwerpunkt: Ein Gentleman vor Gott | Kardinal John Henry Newman | Am 13. Oktober dieses Jahres, wird Papst Franziskus den seligen Kardinal John Henry Newman (1801–1890) heiligsprechen. Edith Stein hat sich in den Jahren nach ihrer Taufe mit dem Begründer des Oratoriums des Heiligen Philipp Neri in England ausführlich befasst. Zwei Bände der Edith Stein...
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.90 | 12·2018

Mitteilungen im Dezember Nr.90 | 12·2018 Schwerpunkt: Herzenswärme Dieses Bild wirkt auf den ersten Blick wie eine Krippenszene. Eine Frau mit Schleier und weitem Gewand beugt sich über ein Kleinkind und hüllt es in ein Tuch. Von einem lieblichen Ausdruck, wie wir uns Krippenidylle wünschten, ist das Dargestellte weit entfernt. Ein tiefer Ernst wird deutlich....
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.89 | 10·2018

Mitteilungen Nr.89 | 10·2018 Schwerpunkt: „Herausragende Tochter Israels und treue Tochter der Kirche | Heiligsprechung Edith Steins vor 20 Jahren in Rom Ausgerechnet an diesem Tag! Am 11. Oktober 1998, dem Tag der Heiligsprechung Edith Steins, war die Fassade des Petersdomes eingerüstet und mit einem Staubschutznetz verhüllt. Ausgespart blieben einzig das Hauptportal und die Loggia,...
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.88 | 07·2018

Mitteilungen Nr.88 | 07·2018 Schwerpunkt: „Lebendiges Wasser“ Ernsthaft hatte Edith Stein erwogen, in einen Karmel in Palästina einzutreten. Besonders gern wäre sie nach Bethlehem gegangen, weil dort Jesus – von einer jüdischen Mutter – geboren worden war. Aus zwei Gründen wurde Edith Stein davon abgeraten: zum einen aufgrund der Unruhen im Land und zum andern,...
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.87 | 03·2018

Mitteilungen Nr.87 | 03·2018 Schwerpunkt: „Auferstehungs-Hoffnung“ „Es war ihr Wunsch, dass der Abschied von unserer Hoffnung auf Auferstehung erzählt“, hieß es in der offiziellen diözesanen Nachricht, dass die Gemeindereferentin meiner Kindheitsund Jugendtage, Doris H., nach zweijähriger schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Sie hatte alles vorbereitet. Sie wollte kein Requiem, sondern dass...
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.86 | 12·2018

Mitteilungen Nr.86 | 12·2018 Schwerpunkt: „Der Heiland steht vor deines Herzens Tür“ Sie waren Zeitgenossen. Mehr als 1000 km voneinander entfernt wurden sie geboren: Vor 130 Jahren, 1887, der große Maler-Poet Moische Chazkelewitsch Schagalow, besser bekannt als Marc Chagall, im damals russischen, heute weißrussischen Witebsk als erstes von neun Kindern; vier Jahre später, 1891, die...
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.84 | 06·2017

Mitteilungen Nr.84 | 06·2017 Schwerpunkt: Herzensnähe Im Herbst 2015 fand an der Philosophisch- Theologischen Hochschule Heiligenkreuz bei Wien eine internationale Konferenz statt. Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt präsentierten und diskutierten zwei Tage lang ihre Forschungsergebnisse rund um die Philosophin Edith Stein bis … ja bis der Samstagabend in einer geistlichen Stunde mit...
Mitteilungen der Edith Stein Gesellschaft Deutschland

Mitteilungen Nr.83 | 03·2017

Mitteilungen Nr.83 | 03·2017 Schwerpunkt: Gottes Geist ist Kraft „Gott verlangt nichts vom Menschen, ohne ihm zugleich die Kraft dafür zu geben. […] Gottes Geist ist Sinn und Kraft. Er gibt der Seele neues Leben und befähigt sie zu Leistungen, denen sie ihrer Natur nach nicht gewachsen wäre, und er weist zugleich ihrem Tun die...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen