Kategorie

News

Mitteilungen Nr.111 | 03·2024

Auf meiner Reise nach Ávila im letzten Spätsommer stieß ich – durch den Hinweis meiner spanischen Kollegin Dr. Milagros Munoz Arranz – auf eine Edith-Stein-Pfarrei in Madrid, deren architektonisch interessante Kirche zur Jahrtausendwende gebaut und 2002 zu Ehren der hl. Teresia Benedicta a Cruce geweiht wurde. Mir wurde wieder neu bewusst, dass Edith Stein tatsächlich...
weiterlesen

04.03.24, 19.30 Uhr: Vortrag “Heißt frei sein einsam sein? Edith Stein zu Freiheit und Bindung – mit Blick auf die Lehre Buddhas” in Bonn

Edith Stein hat die Frage nach der Freiheit gestellt, die auch uns Menschen in der Postmoderne beschäftigt. Viele scheuen die Bindung an einen Menschen, an die Kirche, an Gott - führt denn Freiheit immer zur Einsamkeit und Bindungslosigkeit? Dieser Frage wird die Referentin Dr. Beate Beckmann-Zöller nachgehen mit Blick auf die "Religion der Postmoderne", den...
weiterlesen

29.2.24, 19 Uhr, Vortrag: “Edith Stein: Wege zum inneren Frieden” im Karmel Köln

Seit zwei Jahren herrscht wieder Krieg in Europa. Wie hat die Patronin Europas, Edith Stein, Krieg und Frieden erlebt? Wie hat sie zu innerem Frieden gefunden? Diesen Fragen geht Dr. Beate Beckmann-Zöller (München) am Donnerstag, dem 29. Februar 2024 um 19 Uhr in der Teresienkapelle des Kölner Karmel (Vor den Siebenburgen 6) nach.
weiterlesen

21. Februar: Online-Veranstaltung „Wege der Gotteserkenntnis im Leben und Denken von“

Schaut man sich die Schriften der französischen Philosophin Simone Weil genauer an, entdeckt man, dass sie in ihrem Denken und Leben – der unermüdlichen „Suche“ nach der Wahrheit – intuitiv die phänomenologische Methode verwendet hat. Ihre ganze Lebenshaltung war phänomenologisch. Ihre originelle Art und Weise, die phänomenologische Methode zu beschreiben, ermöglicht eine neue Sicht auf...
weiterlesen

Online-Vortrag am 18.01.2024: “Edith Stein und Erich Przywara – die Geschichte eines inspirierenden Austausches”

Erich Przywara SJ (1889-1972) zählte zu den bedeutendsten katholischen Theologen und Religionsphilosophen im deutschsprachigen Raum während der Zwischenkriegszeit. Daher ist es nicht erstaunlich, dass sich seine Wege mit denen von Edith Stein nach ihrer Konversion kreuzten. In ihrem wohl wichtigsten Werk „Ewiges und endliches Sein“ betont Stein, dass der „lebhafte Gedankenaustausch“ mit Przywara „wohl auf...
weiterlesen
1 3 4 5 6 7 27